logotype

NRHA Breeders Futurity Kreuth 2013

NRHA Breeders Futurity in Kreuth/Rieden vom 06.10. - 12.10.2013

Die Anfahrt zur Breeders Futurity nach Kreuth erfolgt bereits am Donnerstag. Das Wetter spielt leider nicht so mit – Regen und Kälte, die Sonne hat keine Chance. Leider soll es die nächsten Tage nicht viel besser werden.

Gegen 22 Uhr ist die große Arena für alle zum Abreiten offen. Hollywood Snowgirl wird ebenfalls aufgesattelt, um sie an die Geräuschkulisse in der Arena und die vielen Leute zu gewöhnen. Nach Mitternacht geht es ins Hotel.

Bei Sonnenaufgang geht´s raus aus den Federn. Die Klasse Rookie startet gleich um 8 Uhr. Bei insgesamt 43 Startern belegt Rebecca mit Hollywood Snowgirl den 16. Platz mit einem Score von 134.

Abends dann das große Finale der Non Pro und Open Reiter mit ihren dreijährigen Pferden geritten im Snaffle Bit oder Hackamore. Nur die besten Reiter mit ihren jungen Pferden haben sich bereits am Anfang der Woche für das Finale qualifiziert. Das Finale ist Spannung pur! Die Reiter und ihre Pferde übertreffen sich selbst! Unglaublich, zum Schluss punktegleichstand (Score 224,5) für Rudi Kronsteiner mit What A Qt Whiz und Grischa Ludwig gleich mit zwei Pferden Docs Stylish Whiz und Wimpys Little Boo. Nach einem atemberaubenden Stechen und Nervenkitzel ohne Ende, entscheidet Grischa mit Wimpys Little Boo den Sieg für sich mit einem Score von 226,5.

Nach der großen Siegerehrung gegen 0:20 Uhr erneutes Abreiten in der Arena. Um 2:39 Uhr fallen wir todmüde ins Bett. Es wird eine sehr kurze Nacht werden. Um 6.45 Uhr klingelt der Wecker um uns für den Regio Cup vorzubereiten. Im Team Süd startet Rebecca (Rookie), Cheyenne Nollet (Youth), Anke Loesdau (Non Pro) und Hannes Bolz (Open). Das Team vertritt die Regionalgruppe Süd und stellt sich neun weiteren Mannschaften im NRHA Regio Cup.

Die beiden Richter bewerten den Ritt von Rebecca und Hollywood Snowgirl mit 135,5 Punkten, was zum Schluss Platz drei in der Klasse Rookie Regio Cup bedeutet. Nachdem die anderen Klassen Youth, Non Pro und Open ebenfalls gestartet sind, findet die große Siegerehrung mit allen 40 Regio Cup Teilnehmern in der Arena statt. Das Team Süd belegt Platz fünf in der Gesamtwertung mit einem Score von 406,5.

Beim Finale am Samstagabend stellen weitere 20 aus der Vorrunde qualifizierte Non Pros und 23 ebenfalls qualifizierte Open Reiter vierjährige Pferde geritten im Bit vor. Bei den Open Reitern siegte der Kanadier Cody Sapergia überlegen mit Tari Whizin und 229,5 Punkten. Den ersten Platz bei den Non Pros teilten sich Barbara Janzen mit MC Oleaner und Tina Künstner-Mantl mit JP Elwhiz. Mit der großen Siegerehrung der Finalisten des heutigen Tages und der Party in der Arena-Bar endet die gelungene Breeders Futurity 2013. 

 

Breeders Futurity in Kreuth 2013 Breeders Futurity in Kreuth 2013 Breeders Futurity in Kreuth 2013 Breeders Futurity in Kreuth 2013
Breeders Futurity in Kreuth 2013 Breeders Futurity in Kreuth 2013 Breeders Futurity in Kreuth 2013 Breeders Futurity in Kreuth 2013

top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu ermöglichen. Mehr...